DRK Presseinformationen https://www.drk-ol.de de DRK Thu, 30 Jun 2022 15:04:16 +0200 Thu, 30 Jun 2022 15:04:16 +0200 TYPO3 EXT:news news-215 Thu, 30 Jun 2022 21:06:00 +0200 Ausbildungen /aktuelles/presse-service/meldung/ausbildungen.html In den Sommermonaten bieten wir wieder Ausbildungen im Bereich "HelferIn in der Pflege" und "Betreuen und Begleiten" an. Betreuungskraft:

Im Zeitraum vom 15. August bis 20. Oktober 2022 und vom 24. Oktober bis 29. Dezember 2022 veranstaltet der DRK-Kreisverband Oldenburg-Stadt wieder Kurse zur "Qualifizierten Betreuungskraft" (gem. §§ 43b, 53b SGB XI).

Infoveranstaltungen zu diesen Kursen finden am 27. Juli 2022, 17:00 Uhr, und am 12. Oktober 2022, 17:00 Uhr, im DRK-Seniorenbüro, Mittellinie 94, 26160 Petersfehn statt.

HelferIn in der Pflege:

Darüber hinaus findet wieder ein Kurs zum/zur "HelferIn in der Pflege" als Basisqualifikation vom 12. September 2022 bis 22. November 2022 im DRK-Ausbildungszentrum, Spittweg 4, 26125 Oldenburg, statt. Hierzu ist ein Informationsabend am 31. August 2022, 18:00 Uhr, ebenfalls im Spittweg 4, 26125 Oldenburg, geplant.

Finanzierungsmöglichkeiten sind über die Agentur für Arbeit, Jobcenter u.a. möglich. Wir beraten Sie gerne.

Detaillierte Auskünfte erhalten Sie jeweils für die Pflege- und Betreuungskurse unter Telefon-Nr. 0441 77933-19 bei Herrn Grabasch.

 

]]>
news-214 Fri, 06 May 2022 21:06:00 +0200 Mitgliederbrief Mai 2022 /aktuelles/presse-service/meldung/mitgliederbrief-mai-2022.html Der aktuelle DRK-Mitgliederbrief ist erschienen. Lesen Sie hier mehr darüber. Gerade in Zeiten der Pandemie wo man sich nicht so oft persönlich treffen kann sollte man trotzdem den Kontakt zu den Mitgliedern nicht aus den Augen verlieren.

Darum hat sich der Kreisverband entschlossen seinen Mitgliedern regelmäßig vier Mal im Jahr den DRK-Mitgliederbrief zukommen zu lassen.

Mit lokalen und überregionalen Artikeln sollen so die Mitglieder über aktuelle DRK-Themen informiert werden.

Der Versand ist erfolgt, der aktuelle Mitgliederbrief sollten in diesen Tagen bei Ihnen ankommen.

Falls sie es nicht erwarten können oder noch nicht Mitglied sind und schon einmal reinschnuppern möchten können Sie dies hier.

]]>
news-200 Wed, 16 Mar 2022 22:36:00 +0100 "Licht der Hoffnung" erreicht Oldenburg /aktuelles/presse-service/meldung/licht-der-hoffnung-erreicht-oldenburg.html Der DRK-Kreisverband Oldenburg-Stadt übernahm am 16. März 2022 das "Licht der Hoffnung". Aus der Jadestadt Wilhelmshaven kommend, übernahm am 16. März 2022 der DRK-Kreisverband Oldenburg-Stadt die Fackel zur symbolischen Fiaccolata 2022.
Wie es sich für die Fahrradstadt im Nordwesten Deutschlands gehört, wurde der Fackellauf nun in eine Fackelfahrt umgewandelt!

Seit 1992 erinnern tausende Menschen aus der ganzen Welt alljährlich am 24. Juni bei einem Fackelzug (italienisch = Fiaccolata) des Italienischen Roten Kreuzes von Solferino nach Castiglione delle Stiviere an die Anfänge der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Da nicht alle Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler an der Fiaccolata – insbesondere aufgrund der weiter anhaltenden Corona-Pandemie – teilnehmen können, hat das Deutsche Rote Kreuz den Fackellauf nach Solferino initiiert. Nach der Art eines Staffellaufs soll das „Licht der Hoffnung und Menschlichkeit“ von Rotkreuzgliederung zu Rotkreuzgliederung weitergereicht werden, bis es dann am 24. Juni Solferino in Norditalien erreicht.

Als symbolischen Ort wurde für einige Fotos das Peter Friedrich Ludwigs-Hospital ausgewählt. Als eines der ersten Krankenhäuser in der Residenzstadt Oldenburg wurde es 1841 eröffnet und über 140 Jahre als Krankenhaus genutzt. Im PFL wirkten natürlich auch verdiente Rotkreuzler als Ärzte zum Wohl ihrer Patienten. Genannt sei hier nur der Stabsarzt Dode Emken Müller, der sich sofort nach Ausbruch des deutsch-dänischen Krieges 1864 nach Schleswig begab, um dort die Hilfe für verwundete und kranke Krieger zu unterstützen und die Wirksamkeit der Hilfe zu untersuchen. Müller war natürlich Gründungsmitglied des erst kurz zuvor, am 2. Januar 1864, entstandenen „Vereins zur Pflege verwundeter Krieger“, der Keimzelle des heutigen DRK-Landesverbandes Oldenburg. Darüber hinaus war er später Leibarzt des Großherzogs von Oldenburg.

Verfolgen Sie hier auf der Seiten des DRK-Bundesverbandes den Verlauf des Fackellaufes.

Als starke Hilfsorganisation in der Stadt Oldenburg war die Auswahl des PFL genau die richtige Entscheidung; neben der umfassenden Betreuung von Kindern (Kindertagespflege bis Grundschule) und Senioren wirkt der DRK-Kreisverband Oldenburg-Stadt im Krankentransport mit und führt im Auftrag des DRK-Blutspendedienstes in der ganzen Nordwestregion den notwendigen Transport der Blutprodukte zu den Krankenhäusern durch.

In ihrer Freizeit engagieren sich darüber hinaus rund 200 Ehrenamtliche in den Gemeinschaften Bereitschaft, Wasserwacht und Jugendrotkreuz. Nicht zu vergessen unsere Kleiderkammer oder der Blutspendedienst.

Die Weitergabe des "Lichts der Hoffnung und Menschlichkeit" erfolgt am selben Abend in der Klosterruine Hude an den DRK-Kreisverband Oldenburg-Land.

In diesen Tagen und Wochen, da ein bewaffneter Konflikt in Europa andauert, möge die Fackel auch ein Symbol für den Frieden sein!

MJS

]]>
news-213 Wed, 02 Mar 2022 22:36:00 +0100 Ukraine-Hilfe /aktuelles/presse-service/meldung/ukraine-hilfe-1.html Wie Sie in der aktuellen Situation helfen können. Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter. Wir wissen, dass die Betroffenheit in der deutschen Bevölkerung angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine groß ist und der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ebenso. Es ist überwältigend zu sehen, wie schnell und engagiert die Zivilgesellschaft in Deutschland auf allen Ebenen zu helfen bereit ist. Dies trifft auf unzählige Privatpersonen, kleine und große Initiativen, Unternehmen und natürlich auch auf all unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu. Auch wenn es für viele weniger persönlich und ungreifbarer erscheinen mag, sind Geldspenden tatsächlich in der gegenwärtigen Lage die beste und wirkungsvollste Art, um die humanitäre Hilfe im Ausland zu unterstützen.

Damit die Hilfe tatsächlich ankommt, bittet uns unsere Rotkreuz-Schwestergesellschaften in der Ukraine, das Ukrainische Rote Kreuz, und die Schwestergesellschaften in den Nachbarländern sehr eindringlich darum, die stark beanspruchten Logistik- und Hilfeleistungsstrukturen nicht zu blockieren. Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen füllen Lagerhäuser, binden Transport- und Sortierkapazitäten. Sie helfen leider nicht, sie behindern vielmehr die humanitäre Arbeit vor Ort. Es bestehen seitens unser Schwestergesellschaften momentan keinerlei Kapazitäten zur Annahme nicht zentral abgesprochener und nicht zentral angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangebote.

Geldspenden sind gegenüber Sachspenden wesentlich effektiver: Ihr großer Vorteil ist, dass sie sehr flexibel eingesetzt werden können. Damit lässt sich die humanitäre Hilfe gezielter an die jeweiligen Bedarfslagen vor Ort anpassen. Dies ist absolut erforderlich in Situationen, die sich beständig ändern und höchst unvorhersehbar sind, wie aktuell in der Ukraine und ihren Nachbarländern.

Das DRK bittet um Spenden für die betroffene Bevölkerung:
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Informieren Sie sich weiter auf der Seite: DRK-Ukraine-Hilfe auf drk.de

DRKGS / MJS

]]>
news-212 Tue, 01 Mar 2022 21:06:00 +0100 Mitgliederbrief März 2022 /aktuelles/presse-service/meldung/mitgliederbrief-maerz-2022.html Der aktuelle DRK-Mitgliederbrief ist erschienen. Lesen Sie hier mehr darüber. Gerade in Zeiten der Pandemie wo man sich nicht so oft persönlich treffen kann sollte man trotzdem den Kontakt zu den Mitgliedern nicht aus den Augen verlieren.

Darum hat sich der Kreisverband entschlossen seinen Mitgliedern regelmäßig vier Mal im Jahr den DRK-Mitgliederbrief zukommen zu lassen.

Mit lokalen und überregionalen Artikeln sollen so die Mitglieder über aktuelle DRK-Themen informiert werden.

Der Versand ist erfolgt, der aktuelle Mitgliederbrief sollten in diesen Tagen bei Ihnen ankommen.

Falls sie es nicht erwarten können oder noch nicht Mitglied sind und schon einmal reinschnuppern möchten können Sie dies hier.

]]>